Fuerteventura

Fuerteventura

Willkommen auf der "Isla Tranquila"

Im Ferienhaus angekommen und voller Tatendrang? Für Urlauber, die ihren Urlaub aktiv angehen möchten hat Fuerteventura neben traumhaften Stränden auch die ein oder andere Sehenswürdigkeit zu bieten. Weiterhin finden Surfer, Taucher und andere Wassersportler ideale Bedingungen vor. Aber auch anderen Sportarten wie Golf, Tennis, Mountainbiking oder Beach-Volleyball kann im Urlaub auf Fuerteventura nachgegangen werden. Strandurlauber und Sonnenanbeter fühlen sich an Fuerteventuras langen Sandstränden wie zu Hause.

Fuerteventura - Spanisch für "Großes Glück" - ist die zweitgrößte Insel der Kanaren. Sie liegt ca. 120 Kilometer vor der marokkanischen Küste und ungefähr 15 Kilometer südlich von Lanzarote. Durch die Nähe zu Afrika wird der Besucher mit ca. 300 Sonnentagen im Jahr belohnt, wobei der aus Nordosten wehende Passatwind für ein mildes, ausgeglichenes Klima sorgt. Mit 1.660 Quadratkilometern hat die Insel einen Anteil von 22 Prozent an der gesamten Landfläche der Kanaren und ist damit nach Teneriffa die zweitgrößte Insel des Archipels; die höchste Ehebung ist der "Pico de la Zarza" mit 807 Metern. Fuerteventura ist mit 20.6 Millionen Jahren die älteste Kanaren-Insel und vulkanischen Ursprungs. Die Insel hat 100.929 Einwohner (Stand: 1. Jan. 2008) und damit eine Bevölkerungsdichte von 61 Einw./km². Die Insel hat eine Länge von knapp 100 Kilometern und ist an der breitesten Stelle 31 Kilometer breit. Mit fünf Kilometern Breite ist der Istmo de la Pared die schmalste Stelle Fuerteventuras und gliedert die Insel in den nördlichen Teil Maxorata, nach dem auch die ursprünglichen Inselbewohner Majoreros benannt sind, und die südliche Halbinsel Jandía.

Die Insel ist von Natur aus eher karg und trocken. Die üppigen Gärten und Parks, die man oft in Tourismusgebieten antrifft werden in der Regel mit geklärten Hotelabwässern bewässert. Trotz der Wüstenähnlichen Landschaft bietet Fuerteventura viele facettenreiche Eindrücke. Der Urlauber findet auf der Insel viele kleine verstreute Dörfer, die oft nur über Sandpisten erreichbar sind, einsame Landschaften und wunderschöne Bergzüge. Besonders die endlosen Sandstrände laden zum Sonnen und Relaxen ein. Auch Surfer und andere Wassersportler treffen auf Fuerteventura ideale Bedingungen an.

Fuerteventura ist in sechs Gemeindebezirke aufgeteilt:

  • Antigua (Gemeinde: 9.715 Einwohner - Ort: 4.821 Einwohner): Tourismus-Zentrum El Castillo/Caleta de Fuste
  • Betancuria (Gemeinde: 715 Einwohner - Ort: 677 Einwohner)
  • La Oliva (Gemeinde: 21.354 Einwohner - Ort: 10.578 Einwohner): El Cotillo und das Tourismus-Zentrum Corralejo
  • Pájara (Gemeinde: 20.283 Einwohner - Ort: 12.923 Einwohner): Tourismus-Zentren Costa Calma und Morro Jable/Jandía
  • Puerto del Rosario (Gemeinde: 35.293 Einwohner - Ort: 21.274 Einwohner)
  • Tuineje (Gemeinde: 13.569 Einwohner - Ort: 9.851 Einwohner)

Fuerteventura lebt hauptsächlich vom Tourismus und hat mit dem internationalen Flughafen "Puerto del Rosario" eine Anbindung an viele europäische Städte. Von Deutschland aus ist Fuerteventura in ca. vier Flugstunden erreichbar. Weitere Wirtschaftszweige sind der Aloe-Vera-Anbau sowie die Herstellung des "Queso Majorero" - ein Ziegenkäse, der nach der Ureinwohnern Fuerteventuras benannt ist.

2011 ferienhaus-casadelmar.de | Ferienhaus auf Fuerteventura
Overlay